PEFC-Zertifizierung

 

PEFC ist ein „Programm für die Anerkennung von Forstzertifizierungssystemen“ und somit ein transparentes und unabhängiges System zur Sicherstellung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung (Wald-TÜV).

 

Trägt ein Produkt das PEFC-Siegel bedeutet das, die gesamte Produktherstellung – vom Rohstoff bis zum gebrauchsfertigen Endprodukt – zertifiziert ist. Dies wird durch unabhängige Organisationen bzw. deren Gutachter streng kontrolliert.

 

Mehr dazu unter: www.pefc.de

 

DFSZ-Zertifizierung

 

DFSZ ist ein zertifiziertes Prüfsystem das der VDAW für die gesamte Dienstleistung anbietet. Es beinhaltete die Zertifizierung der Dienstleistung (AQFod) und des Holzhandels (CoC), da der Holzhandel sowie der Waldbesitzer unterschiedlich Wert auf diese legen.

 

Das System des DFZS basiert auf den PEFC-Richtlinien und ist zwischenzeitlich bundesweit vom Waldbesitz und den Staatlichen Forstverwaltungen akzeptiert. Es beinhaltet folgende Vorteile:

 

-> DFSZ dient der Forstverwaltung als Qualitätsnachweis

-> Das CoC beinhaltet eine Einzelzertifizierung d. h. jedes Forstunternehmen bekommt ein individuelles Zertifikat

-> Die PEFC-CoC wird jährlich in den teilnehmenden Betrieben durch die Zertifizierungsstelle AlkoCert kontrolliert

 

Mehr dazu unter: www.vdaw.de